Fernsteuerung von .NET Applikationen

*** Werbung in eigener Sache ***

Für den R-Appetizer, der in einer kostenlosen Variante erhältlich und voll einsetzbar ist, können wir bedenkenlos auf dieser Website ein wenig Werbung machen. Ich stelle nun auch unser jüngst-veröffentlichtes Produkt kurz hier vor, obwohl seine Nutzung Geld kostet. Es passt einfach zum einen ganz hervorragend in dieses Digital-Signage-Baukasten-Buch, - und zum anderen ist der Preisrahmen sehr fair gewählt.

Das Produkt nennt sich MESSEND und ist kein Fertigprogramm, sondern eine DLL. Diese DLL kann man in beliebige .NET-Programme einbinden - sie verbindet sich mit den zentralen MESSEND Servern - durch Firewalls und NAT-Router hindurch. Sobald die Verbindung aufgebaut ist, können an andere Programme mit MESSEND-DLL Nachrichten oder Daten gesendet sowie Nachrichten oder Daten von diesen empfangen werden. Zusätzlich kann man über die SOAP-Schnittstelle des MESSEND-Systems direkt Nachrichten an jeden eingeloggeten Client senden.

Was auf den ersten Blick wie etwas klingt, was es schon längst gibt, ist bei uns von der Firma Line5 bereits seit längerem im produktiven Einsatz - und scheint es so noch nicht zu geben. Wir haben Systeme in Kundennetzwerken stehen, zu denen es aus verschiedenen Gründen keine VPN-Verbindung geben kann oder darf; auch das Öffnen von Ports ist für uns nicht möglich. Die Alternative, regelmäßig per HTTP-Request nach Nachrichten zu fragen, ist zu langsam und nicht effektiv genug. Eine typische Situation gerade auch im Bereich Digital Signage, wo man - mit MESSEND - einfach einen Computer aufstellen kann, der "nur Internet" braucht und trotzdem in Quasi-Echtzeit fernsteuerbar ist.

Die Kommunikation läuft über die zentralen MESSEND-Server von Line5. Um sich beim Server anzumelden bedarf es eines einmaligen Schlüssels, des "MESSEND-Keys". Ein MESSEND-Key entspricht praktisch einem Kommunikationskanal. Dieser MESSEND-Key kostet eine monatliche Grundgebühr (einzeln: 3€). Über 10MB pro Monat hinausgehender Datenverkehr wird separat mit derzeit 0,05€ / 100MB abgerechnet (Stand: März 2010). Die Preise sind gestaffelt und werden mit größerer Abnahmemenge noch niedriger.

Die DLL selbst darf kostenlos eingebaut und verwendet werden, lediglich zur Nutzung des MESSEND-Systemes (= Versenden / Empfangen von Nachrichten) benötigt man einen Key.

Selbstverständlich findet die Datenübertragung verschlüsselt statt.

Wir hoffen, hier ein äußerst attraktives Angebot gemacht zu haben und sind gespannt, welche Geräte sich alle fernsteuern lassen!

Weitere Informationen: http://www.messend.com